Heidi

  • NEU!!! ALLE Fuckten, Bilder & Berichte auf einen Klick...

    Mach mit und poste jetzt alle Infos zu deinen Lieblingsdamen. Gerne auch zu allen anderen Girls, auch den weniger freundlichen...

    Hol dir JETZT GLEICH deinen persönlichen Benutzernamen - natürlich völlig kostenlos!

    PS: Bitte keine vollständigen Berichte posten, sondern nur die LINKS zu den Berichten, die du z.B. im LUSTHAUS-Forum bzw. anderen Foren findest. Danke!
  • Alle Mädels haben in der Snatchlist eine eindeutige SLID (Snatchlist-ID) - auch wenn sie verschiedene Namen verwenden. Bitte diese SLID-Nummern in Zukunft auch in den Hurentest-Foren posten, z.B. SLID77 oder SLID69 (ohne Leerzeichen), sowie einen Link zum entsprechenden Snatchlist-Thread der Dame. Danke! Damit sind Informationen zu einer bestimmten Dame für alle viel einfacher und schneller auffindbar.
Kategorie
Girl
Name(n)
Heidi aka Klaudia
Bundesland
Saarland
Wo genau
Neunkirchen
Telefon
0152-07567505
+490152-07567505
Herkunftsland
Ungarn
Größe
155 cm
BH-Größe
75B

Sabata

Well-known member
21 April 2019
5.586
666
113
Alter 19 Jahre
Größe 155 cm
Oberweite 75 B
Typ osteuropäisch
Herkunft Ungarn
Konfektionsgröße 32
Intimbereich total rasiert
Haare schwarz, rückenlang, wellig
Augen braun
Haut mittel
 
Homepage, div. Anzeigen
https://nk-sonjagirls.de/
https://www.kaufmich.com/TeenyHeidi2001
Anzeigentext

Heidi
Ich biete Autotreff und H&H an
WIEDER BESUCHBAR MIT SEXUELLEN DIENSTLEISTUNGEN!

Auf Grund der aktuellen Lage habe ich Desinfektionsmittel bereit stehen, achte ich auf die Abstandsregeln und ich trage einen Mundschutz.

Anhänge

  • absolute Härte
Wertungen: Spatz1

Sabata

Well-known member
21 April 2019
5.586
666
113
Rechts auf dem Bild Emilia will ich auch noch poppen.

War gestern bei Heidi. Ein Traum!
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Sabata

Well-known member
21 April 2019
5.586
666
113
Heute war ich bei ihr genau die Klamotten hatte sie an im April wird sie 23.

Neue Bilder:0157-37168525
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Sabata

Well-known member
21 April 2019
5.586
666
113
Wieder in Neunkirchen! bis 06.06.21

0157-37168525
 
Zuletzt bearbeitet:

Spatz1

Active member
8 September 2020
148
47
28
1624387550486.png


Ab 26.06.2021 wieder über Sonja's Girls in Neunkirchen zu erreichen.
 

Sabata

Well-known member
21 April 2019
5.586
666
113
Schaut euch dieses Lächeln an!! So hatte ich sie im Arm heute. Die kleine Zig*******!!

30 Min vor High Noon.

Mit Sommerbräune und gut aufgelegt (nicht so blass wie Ende November) und hat mich wiedererkannt!

2 Dosen Red Bull schenke ich ihr. Sie freut sich drüber.


Strapse ähnlich nicht durchsichtig sondern wie der Slip gemustert.

Da nur 16 Grad war sie am frieren und ich hab sie erstmal warmgekuschelt. Ich strahle wärme aus wie ein Backofen meint sie.

Dieses mal 2 x geleckt. Und hat mich lange mache lassen:

"joi joi joi" sagt sie dann immer ;-)

Meine Nippel hat sie mit der Zunge bearbeitet. Blowjob haben wir bei dem ganzen Geschmuse, Küssen und Körperküsse irgendwie vergessen ;-)

Bei der Missio wieder Kissen unter den Po.

Es sind jetzt auf den Zimmern welche aber die gehen von 5 cm Dicke auf 1 cm wenn man draufliegt....


Bei der Enge kann sie nur Tagesjungfrau gewesen sein. Erst nur das Köpfchen drinnen bis es einmal flutsch macht und er war 3/4 drin.

Schöner Slowfick mit Küssen und meistens Augenkontakt von ihr. Ab und an leicht ihre Nippel gezüngelt.

Als ich komme den Schwanz bis Anschlag und schön Ausgezuckt. Große Augen bei ihr und "Joi Joi Joi" und nach einem fetten Kuss rolle ich ab.

Sie drückt mir Feuchttücher in die Hand. Dann kuscheln wir noch rund 10 Minuten. 3 Min vor der Zeit fragt sie nach der Zeit. Ich hatte Stoppuhr auf dem Handy an.

Sonja klopft auch kurz an die Türe nachdem ich die Hose an hab. Aber sie weiß das ich die 2-3 Min die man im Bad ist nicht abgezogen werden soll. Das war am alten Werkelort ab und an anders.

Aber hab ihr das 2 x gesagt und danach kam das (bei mir) nicht mehr vor.

Um 13.30 Uhr ist Maya fällig ;-)

https://snatchlist.com/neu/maya.3997/
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Spatz1

Active member
8 September 2020
148
47
28
Hallo Sabata, danke für Deinen ausführlichen guten Bericht. Aber Du musst mit dem Begriff "Zig..." vorsichtig sein. Es ist mittlerweile ein rassistischer Beleidigungsbegriff gegen Sinti und Roma, was mit Strafanzeige enden kann. Deshalb ist das "Zig...Schnitzel" jetzt ein "Paprikaschnitzel". Aber eine Paprikaschote kann genau so scharf sein, wie die niedliche Heidi auf uns.

Ursprünglich sollte Teeny Heid ja ab morgen wieder weg sein, aber scheinbar haben die Mädels getauscht, denn Niki aks Kleine Mila ist nun nicht mehr auf der Homepage.
 

Sabata

Well-known member
21 April 2019
5.586
666
113
@ Spatz1

Ich hatte es gesehen auf der Homepage.

Nur bis 11.07.21 hieß es zuerst. Sie bleibt noch diese Woche und ist dann 2-3 Woche zuhause. Sie hat es mir selber gesagt am 19.11.20 Vater Rumäne Mutter Ungarin (Beides Zigeuner)

Sie ist somit eine Zigeunerin. Aber ne ganz liebe!
 

Huellkurve

Member
3 Juli 2021
30
0
6
Die Herkunft des Wortes Zigeuner (vergleiche auch französisch Tziganes) ist umstritten. Es ist möglicherweise eine korrumpierte Form der griechischen Bezeichnung der Sekte der Athingani[3] oder Athinganen (griechisch Ἀθίγγανοι Athínganoi „die Unberührbaren“, mittelgriechische Aussprache etwa [aˈθiŋgany]), die im 9. Jahrhundert im früheren Phrygien lebten. Im Jahre 803 wurden sie dort in Amorion erstmals als „Zauberer, Wahrsager und arge Ketzer“ beschrieben.[4] Caspar Peucer ging 1580 davon aus, dass die Zigeuner die Nachkommen der Athinganen seien.[5] Sie galten als unter die Paulikianer zu subsumierende Häretiker.

Cornerus behauptete im frühen 15. Jahrhundert, sie würden sich selbst als Secani bezeichnen;[6] dies ist eine latinisierte Variante von Cigani. Eine weitere überlieferte Schreibweise ist Cingari.[7] Ableitungen mit Herkunft aus dem 19. Jahrhundert beziehen sich auf eine „verstoßene“ Bevölkerungsgruppe namens Cangar (Tschangar) im heutigen Punjab (Indien), die eine „sanskritische Tochtersprache Sindhi“ gesprochen habe.[8] Diese Cangar nannte Rienzi 1832 „Cingari“ oder „Tzengari“.[9] Da es neben einer lautlichen Gemeinsamkeit der Gruppenbezeichnungen keine Kontinuitätsbelege für eine Herkunftsgeschichte der mit „Zigeuner“ Belegten von dieser indischen Gruppe gibt, handelt es sich um reine Vermutungen. Das gilt in gleicher Weise mangels schriftlicher Quellen über Jahrhunderte hinweg für die Konstruktion „Sindhi“ als eines Vorläufers von „Sinti“.

Daneben gibt es eine Herleitung von alttürkisch čïγay mit den Varianten čïγan und čïγany mit der Bedeutung „arm, elend“, vermittelt über das ungarische Wort cigány.[10] Gemeinsam ist sowohl dem einen wie dem anderen sprachlichen Ableitungsversuch, dass deren Vertreter der Gruppe eine gesellschaftliche Außenseiterposition zuordnen.

Im Deutschen stammt das Wort aus mittelhochdeutsch Cigäwnär, das erstmals 1422 als handschriftliche Notiz im – allerdings vorwiegend lateinisch geschriebenen – Tagebuch des Andreas von Regensburg auftauchte: „Ein gewisser Stamm der Cingari, gewöhnlich Cigäwnär genannt“ (lateinisch quaedam Cingarorum vulgariter Cigäwnär vocitata).[11][7] „Im Volk wurde jedoch gesagt, dass sie heimliche Kundschafter im Lande seien“.[11] Mindestens seit Anfang des 15. Jahrhunderts leben im deutschsprachigen Raum als „Tataren“ oder „Zigeuner“ – in Schreibvarianten wie Zeyginer, Zigeiner, Ziginer und ähnlichen Ausdrücken – bezeichnete Angehörige der Sinti-Minderheit.[12]

Der Schweizer Chronist Johannes Stumpf berichtete, dass die „Zyginer“ aus Helvetien erstmals 1418 in die Schweiz kamen und über „Gold und Silber“ verfügten.[13]

Volksetymologisch wird Zigeuner mitunter irrtümlich als „Zieh-Gäuner“, also „(umher-)ziehende Gauner“, gedeutet.[14][15] Auch deshalb haftet der Bezeichnung Negatives an.

https://de.wikipedia.org/wiki/Zigeuner
 

Forist-Gump

Active member
19 Dezember 2020
210
140
43
Ländergrenzen und Länderherkunft sind bei den Roma Schall und Rauch . Bei ihnen zählt nur die Ethnie. Mit einer riesigen Community, über alle Länder verteilt und einem internationalen Heiratsmarkt innerhalb der Ethnie.

Forist Gump
 

Huellkurve

Member
3 Juli 2021
30
0
6
Ländergrenzen und Länderherkunft sind bei den Roma Schall und Rauch . Bei ihnen zählt nur die Ethnie. Mit einer riesigen Community, über alle Länder verteilt und einem internationalen Heiratsmarkt innerhalb der Ethnie.
Du beziehst dich interntional? Dann ist von der Wortbedeutung her Gypsy gemeint. Mal sehen was die hier Besprochenen selbst zu dem Thema zu sagen haben:

"Gypsy" ist eine einer großen Gruppe von Etymonen (wie "Gitan", "Gitano", "Kipti", "Yifti", "Kopte", "Magup" usw.), die letztendlich aus der falschen Selbstdarstellung byzantinischer Wahrsager von sich selbst als Erben der altägyptischen Weisheit hervorgehen. (Marsh 2008) Die Präsentation umfasste exotischen Tanz und Musik, und so waren die wesentlichen Elemente des Stereotyps "Gypsy" mehr als 200 Jahre vor der Konsolidierung der romanischen Sprache vorhanden. Unter denjenigen, die diese "ägyptische" Identität nutzten, waren "Dom", der um das 9. Jahrhundert herum das östliche Mittelmeer erreichte. Als im 11. Jahrhundert die ersten Romanes sprechenden in Anatolien ankamen, die ein wenig wie "Dom" klangen und aussahen, können wir spekulieren, dass Griechen und Türken sie gleichermaßen als neue "Ägypter" sahen: Die Roma liefen in ein bereits bestehendes Stereotyp.


Dieses Stereotyp unterscheidet sich jedoch von dem anderen gebräuchlichen europäischen Begriff für Roma, dem Etymon "tsigane/cigany", der sich vermutlich aus einem byzantinischen griechischen Wort für Ketzer ableitet, und war daher ursprünglich abwertend, und unterscheidet sich meist von dem Etymon "Gypsy", der aus einer repräsentativen Identität stammt. Marushiakova und Popov (2001) sagen uns, dass die beiden Etymonen vor dem 13. Jahrhundert nicht als Synonyme verwendet wurden und heute noch unterschiedlich sind. Im Französischen zum Beispiel beziehen sich "Gitans" und "Tsiganes" auf ganz unterschiedliche ethnische Gruppen der Roma. Es ist daher irreführend und oft beleidigend, das englische Wort "Gypsy" mit dem abwertenden Begriff "Cigany" zu übersetzen. Als die Roma Ende des 15. Jahrhunderts England erreichten, sagten sie den Engländern, dass sie "Ägypter" seien. Einige "Yifti" und "Magup" auf dem Balkan bestehen immer noch darauf, dass sie "Ägypter" und nicht Roma sind.


Englische Romanichal- und irische Reisende sowie ein deutscher Sinte-Aktivist, der 1971 am Ersten Weltroma-Kongress teilnahm, waren sich einig, dass alle Roma- und Reisegruppen unter dem Ethnonym "Rom/Roma" zusammengefasst werden sollten, auch wenn das Wort in ihren Dialekten eine andere Bedeutung hatte. Aber in Deutschland führte die Herablassung der eingewanderten Roma in den 1970er Jahren zu einem Rückschlag, bei dem Sinte auf der Verwendung ihres eigenen Namens bestand. Eine ähnliche Reaktion nach der Massenmigration osteuropäischer Roma in das Vereinigte Königreich aus den 90er Jahren hat dazu geführt, dass englische Romanichals im Vereinigten Königreich stark auf der Legitimität des englischen Wortes "Gypsies" bestehen, sich selbst zu beschreiben, obwohl die gleiche Reaktion nicht in Nordamerika stattgefunden hat, wo romanische Aktivisten oft die Behauptung der Roma unterstützen, dass "Gypsy" ein erniedrigendes Exonym ist. Aber in England äußerte der ehemalige Vorsitzende des "Gypsy Council", Joe G. Jones, mehrheitlich seine Meinung, als er sagte: "Unsere Vorfahren wurden getötet, weil sie sich Gypsies nannten. Heute werden wir uns von niemandem sagen lassen, dass wir uns nicht "Gypsies" nennen können! "Gypsies, Roma und Traveller" ist heute das englisch-englische Pendant zu den deutschen "Sinti und Roma" und den euro-englischen "Roma".

https://www.romarchive.eu/de/terms/gypsy/
 

Sabata

Well-known member
21 April 2019
5.586
666
113
Forist-Gump ich vermute ganz stark unser Pierre Gustavnix steckt hinter dem Link X-Fach gesperrt.

Müh dich nicht an ihm ab. Heidi sagt selber ich bin ein Zigeunermädchen von sich aus ... Also alles gut.